Vergütung für aquisitorische Architekten-Tätigkeit setzt eine entsprechende Vereinbarung voraus.

Planerrechts-Report 6/2017

Nur bei Vereinbarung einer Vergütung hat ein Architekt Anspruch auf Bezahlung für aquisitorische Tätigkeiten. Dann gelten allerdings die Mindestsätze der HOAI, wenn die Leistung von einem entsprechenden Leistungsbild der HOAI erfasst wird. Näheres hierzu ist einem Urteil des BGH vom 16. 03. 2017 zu entnehmen, besprochen im Planerrechts-Report 2017 auf Seite 21.

 

Planerrechts-Report bestellen

Zurück